Magnetische Messtechnik zur Automatisierung

BOGEN bietet magnetische Messsysteme für viele Automatisierungsanwendungen:

  • Überwachung der Schlittenposition in elektrischen / pneumatischen Linearantrieben
  • Messung von Drehzahl und Position an Achsen und Drehantriebe
  • Kommutierungssteuerung in elektrischen Antrieben
  • Positionierung in Kreuztischen

Kundennutzen

  • Systeme unempfindlich gegenüber Vibrationen, Feuchtigkeit und Schmutz
  • Kein Kontakt, kein Verschleiß
  • Hohe Abstandstoleranz
  • Nachrüstbar
  • Einfache Montage 

Fallstudie Automation

Üblicherweise werden optische Drehzahlsensoren verwendet, um die Rotationsgeschwindigkeit der Rotoreinheiten von Windkraftanlagen zu messen. Im Allgemeinen sind solche Drehzahlsensoren anfällig für Vibrationen, Feuchtigkeit und Staub und sind für den sicheren Betrieb vor Verschmutzung zu schützen. Darüber hinaus ist die Herstellung solcher Sensoren bei großen Wellen schwierig und die Sensoren sind somit teuer. Probleme werden auch während des Betriebs durch die Wärmeausdehnung und Lagerumschlag in den Motoreinheiten verursacht.

Gemeinsam mit einem Hersteller von hochwertigen Drehzahlsensoren, wurde eine robuste und wartungsfreie Magnetlösung mit einem Umfang von 800 mm entwickelt und produziert. Der Geschwindigkeitssensor ist direkt mit der Antriebswelle ohne großen mechanischen Aufwand verbunden, der einen radialen Abstand von 1 mm zwischen dem Drehsensor und der Sensoreinheit ermöglicht.

Kundennutzen

  • Hervorragend geeignet für große Wellen
  • Sehr kleine Abmessungen
  • Robust gegen Vibrationen, Feuchtigkeit, Staub und Schmutz
  • Großer radialer und axialer Raum zwischen dem Drehsensor und der Maßverkörperung

 

Produkte für Industrielösungen

BOGEN Produkte unterstützen Kunden mit vielfältigen Lösungen zur magnetischen, industriellen Messtechnik.

Lineare Messtechnik

Für Wegmessungen sind zwei Komponenten erforderlich:

  • Lineare Maßstäbe
  • Lineare Messköpfe

BOGEN produziert und entwickelt sowohl absolute als auch inkrementale Wegmessungslösungen. In der Kombination aus indivduellem Messkopf und aufgabenspezifischen Maßstab können optimale Wegemesslösungen geschaffen werden.

Lineare Messköpfe

BOGEN bietet eine Vielzahl unterschiedlicher lineare Messköpfe an. Dabei kann BOGEN die Messköpfe an unterschiedliche Auflösungen anpassen.

Weitere Informationen zu 

finden Sie unter den entsprechen Links.

Lineare Maßstäbe

Durch ein flexibles Herstellverfahren kann BOGEN Maßstäbe für beliebige Längen mit verschiedenen Pollängen herstellen. Dabei nutzt BOGEN unterschiedliche Genauigkeitsklassen für die Maßstäbe

  • A03 +/- 3 µm maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • A10 +/- 10 µm maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • A20 +/- 20 µm maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • A40 +/- 40 µm maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • A100 +/- 100 µm maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition

BOGEN kann Maßstäbe mit einer oder mehreren Spuren herstellen. So kann in der zweiten Spur ein Referenzpunkt gesetzt werden, der als Nullpunkt für die Steuerung genutzt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter den Links zu

Rotative Messtechnik

Für Rotationsmessungen sind zwei Komponenten erforderlich:

  • Rotationsmaßstäbe
  • Rotationsmessköpfe

BOGEN produziert und entwickelt sowohl absolute als auch inkrementale Winkelmessungslösungen. In der Kombination aus indivduellem Messkopf und aufgabenspezifischen Maßstab können optimale Winkelmesslösungen geschaffen werden.

Rotationsmessköpfe

BOGEN bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Rotationsmessköpfe an. Dabei kann BOGEN die Messköpfe an unterschiedliche Auflösungen anpassen.

Weitere Informationen zu 

finden Sie unter den entsprechen Links.

 

Rotationsmaßstäbe

Durch ein flexibles Herstellverfahren kann BOGEN Maßstäbe für beliebige Durchmesser mit verschiedenen Pollängen herstellen. Dabei nutzt BOGEN unterschiedliche Genauigkeitsklassen für die Maßstäbe

  • G006 +/- 6 Winkelsekunden maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • G010 +/- 10 Winkelsekunden maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • G060 +/- 60 Winkelsekunden maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • G100 +/- 100 Winkelsekunden maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition
  • G600 +/- 600 Winkelsekunden maximale Abweichung einer Polgrenze von der Idealposition

BOGEN kann Maßstäbe mit einer oder mehreren Spuren herstellen. So kann in der zweiten Spur ein Referenzpunkt gesetzt werden, der als Nullpunkt für die Steuerung genutzt wird.

Weitere Informationen finden Sie in den Links zu 

Oder kontaktieren Sie BOGEN, um eine fachgerechte Beratung zu erhalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Wenn sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …